01/6/10

Unser Löschgruppenfahrzeug LF8/6

Mercedes-Benz Atego Typ 815F, Aufbau in Aluminium-Leichtbauweise

Feuerwehrfahrzeug nach DIN 14530, Teil 5

Besatzung 1/8 (9 Personen), 600 Liter Wassertank

Antriebsart: 4×2 (Straße), Motorleistung: 112kw/152PS

Abmessung: Länge 7.000mm, Breite 2.500mm, Höhe 3.000mm

Radstand: 3.320mm

Zulässiges Gesamtgewicht: 7.940 Kilogramm

01/5/10

MTF und RTB

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) Baujahr 2000

RTB

01/1/10

sonstige Technik

Kleinlöschmittel

Feuerlöscher zum Bekämpfen von Kleinbränden
9kg Pulverlöschmittel (Treibmittel CO2)
Brandklassen A, B und C
Funktionsbereich von -20 bis +60°C

Kübelspritze zum Bekämpfen von Kleinbränden
Löschmittel: Wasser
Inhalt: 10 Liter
D-Strahlrohr
Atemschutzausrüstung (persönliche Ausrüstung)

2 Stk. Überdruckgeräte im Mannschaftsraum zum Anlegen während der
Anfahrt. Dies spart wertvolle Zeit am Einsatzort!
Flascheninhalt ca. 1.600 Liter Atemluft bei 300 bar Fülldruck. Dieses Volumen
reicht je nach Belastung des Feuerwehrmannes für ca. 25 Minuten
Einsatzdauer.
2 Stk. Weitere Überdruck-Atemschutzgeräte können an der Halterung
außerhalb des Fahrzeuges angelegt werden.
Stromerzeugungsaggregat

Leistung: 5,5 KVA, angetrieben durch 4-Takt Verbrennungsmotor
Zum unabhängigen betreiben der Verbraucher wie Beleuchtungseinheit, Tauchpumpe, Trennschleifer etc.
Beleuchtungsmittel

2 fest eingebaute Scheinwerfer auf Lichtmast montiert zum Ausleuchten der Einsatzstelle
stufenlose pneumatische Höhenverstellung mit Arretierung
Weitere mobile Doppelscheinwerfereinheit auf Stativ zum individuellen ausleuchten auf dem Fahrzeug vorhanden.
Kettensäge

Stihl Motorkettensäge zur Beseitigung von Ästen und Bäumen bei Sturm- und Gewitterschäden
Zum Auftrennen der Dachhaut bei Hausbränden
Trennschleifer

Elektrischer Trennschleifer zum Auftrennen von Metallverbindungen, wie z.B Türbeschläge etc.
Vierteilige Steckleiter

Zur Höhenrettung und Einstieg in Gebäude
2,70 m Länge je Steckleiterteil
8,40 m zusammengesteckte Länge
ca. 7,20 m Rettungshöhe

01/1/10

Wasserförderung: Die Schlauchleitungen

Druckschläuche

Fahrzeugbestückung:
15 B-Schläuche, Gesamtlänge 300m
1 B-Füllschlauch, 5m
14 C-Schläuche, Gesamtlänge 210m
davon 12 Längen C-Schlauch in vier Tragekörben

Schnellangriffseinrichtung S25 mit 50m Schlauchlänge und einstellbares
Hohlstrahlrohr (regulierbare Wasserdurchflussmenge von 20 – 150
Liter/Minute). Einrichtung ist für schnelles Eingreifen, z.B bei
Zimmerbränden sehr gut geeignet.

Zubehör:
3 Stck. Schaummittelbehälter zur Schaumerzeugung in Verbindung mit
Zumischeinheit Z4
3 Stck. C-Stahlrohre
1 Stck. B-Stahlrohr mit Stützkrümmer
Tauchpumpe TP4/1 zur Schmutzwasserförderung (400 Liter/Minute)
Saugschläuche und Zubehör

Zur Wasserentnahme aus offenem Gewässer:
4 A-Saugschläuche, Gesamtlänge 6m
1 Stk. Ventilbetätigter Saugkorb mit Schutzsieb
je eine Arbeits- und Ventilleine

01/1/10

Wasserförderung: Die Fahrzeugpumpen

Technische Daten:
Typ FP 8/8, Fördermenge: 800 Liter/Minute
Antrieb durch Fahrzeugmotor
Wassereinspeisung über eingebauten 600l-Tank oder Hydrant oder
Saugbetrieb aus offenem Gewässer
2 Abgänge (B-Leitung), 1 Abgang für Schnellangriff
Tankbefüllung über Druckseite während des Betriebes oder
separate Befüllung möglich
Mobile Feuerlöschkreiselpumpe TS8/8

Technische Daten:
800 Liter/Minute bei 8 bar Ausgangsdruck
1.200 Liter/Minute bei 10 bar Ausgangsdruck
Boxermotor mit Luftkühlung, 1085ccm, E-Starter
Leistung: 41kw / 56PS
Gewicht: ca. 180kg, 21 Liter Tankinhalt
Wassereinspeisung über Hydrant oder Saugbetreib aus offenem Gewässer
2 Abgänge (B-Leitung)
Arbeitsumfeldbeleuchtung